Strudel

Strudel
Strudel:
Das zuerst spätmhd. als strodel, strudel »Strömung, Stromschnelle« bezeugte, nur dt. Wort gehört wie das Verb strudeln (spätmhd. strodeln, strudeln »sieden, brodeln«) zu dem untergegangenen starken Verb ahd. stredan »wallen, (leidenschaftlich) glühen«. Zu der seit dem 16. Jh. auftretenden, heute allein gültigen Bedeutung »Kreisdrehung, Wasserwirbel« stellt sich wahrscheinlich oberd. Strudel als Name einer oft schneckenförmig gedrehten Mehlspeise.

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ştrudel — ŞTRÚDEL, ştrudele, s.n. Plăcintă făcută din foi subţiri umplute cu mere, brânză, nuci etc. şi rulate în formă de sul. – Din germ. Strudel. Trimis de RACAI, 07.12.2003. Sursa: DEX 98  ştrúdel s. n., pl. ştrúdele Trimis de siveco, 10.08.2004.… …   Dicționar Român

  • strudel — [ ʃtrudɶl ] n. m. • attesté XXe; all. Apfelstrudel « roulé aux pommes » ♦ Pâtisserie garnie de morceaux de pomme et de raisins secs parfumés à la cannelle. Des strudels. ● strudel nom masculin (allemand Apfelstrudel, roulé aux pommes) Gâteau fait …   Encyclopédie Universelle

  • strudel — (n.) kind of Austrian pastry, 1893, from Ger. Strudel, lit. eddy, whirlpool, from O.H.G. stredan to bubble, boil, whirl, eddy, from PIE root *ser to flow (see SERUM (Cf. serum)) …   Etymology dictionary

  • Strudel — Strudel, 1) ein Wasserwirbel, eine Stelle, wo sich das Wasser kreisförmig bewegt; in Flüssen ist an solchen Stellen der Grund häufig tief ausgewühlt od. mit Triebsand angefüllt; 2) eine Stelle, wo das Wasser eine ähnliche Bewegung hat, aber… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Strudel [1] — Strudel, ein Wasserwirbel oder eine Stelle, an der sich das Wasser kreis oder spiralförmig nach unten dreht, wobei sich bisweilen in der Mitte eine trichterförmige Vertiefung bildet. Solche S. kommen häufig in Verbindung mit Wasserfällen und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Strudel [2] — Strudel, in Bayern und Österreich beliebte Mehlspeise aus dünn aufgetriebenem Nudel oder Hefenteig, der, mit Obst, gewiegtem Fleisch, Schokolade, Krebsen, Mandeln, Mark, Rosinen etc. bedeckt, zusammengerollt und in einer Kasserolle gebacken wird …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • štrúdel — (štrúdl) m (štrúdla ž) reg. kulin., {{c=1}}v. {{ref}}savijača{{/ref}} ✧ {{001f}}austr.njem …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Strudel — Sm std. (15. Jh.) Stammwort. Abgeleitet von ahd. stredan Vst. wallen, strudeln ohne klare Vergleichsmöglichkeit. Die Mehlspeise gleichen Namens war ursprünglich schneckenförmig, daher die Bedeutungsübertragung. S. auch strullen. ✎ Seebold (1970) …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • strudel — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż III, D. strudeldla; lm D. strudeldli {{/stl 8}}{{stl 7}} cienko rozwałkowane ciasto zawijane z owocami (czasem makiem) i pieczone z dużą ilością masła <niem.> {{/stl 7}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • strudel — [stro͞od′ l] n. [Ger, lit., whirlpool < OHG stredan, to rush, bubble up < IE * sret < base * ser , to flow, gush > SERUM] a kind of pastry made of a very thin sheet of dough covered with apple slices, cherries, cheese, etc., rolled up …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”